Gemeinsam

Vielfalt schaffen

Wir setzen uns dafür ein, dass die Bürgergemeinde eine offene Einbürgerungspolitik verfolgt und damit ihre Verantwortung für die Entwicklung der Stadt Basel wahrnimmt. „Basel ist gewachsen und zu dem geworden, was es heute ist, weil die Stadt Fremde und Fremdes zu integrieren wusste“, erklärt die amtierende Bürgergemeinderätin Beatrice Alder. „Migrantinnen und Migranten waren hier willkommen und haben zum Wohlstand der Stadt beigetragen.“

Wir wollen, dass die Bürgergemeinde mit ihren Aktivitäten zur Weltoffenheit, zur Vielfalt und zur Buntheit des städtischen Lebens beiträgt. Deshalb sind wir engagiert für eine politische Kultur und ein Lebensgefühl, das dem gegenseitigen Respekt und der Toleranz verpflichtet ist.

Der Nachhaltigkeit mehr Nachdruck verleihen

„In Sachen Energieeffizienz und CO2-Senkung kann die Bürgergemeinde noch weitergehen“, sagt Bürgergemeinderat Jürg Stöcklin. Das Bürgerspital als grösster Betrieb der Bürgergemeinde produziert zwar einen eigenen Umweltbericht. Aber dieser zeigt auch, dass beispielsweise der Elektrizitätsverbrauch in den letzten Jahren nicht signifikant gesenkt werden konnte.

Auch die Wirksamkeit der Vergabungen der 17 Stiftungen und Fonds, die von der Bürgergemeinde verwaltet werden, und etwa die Nachhaltigkeit der Geldanlage sind Themen, die angegangen werden müssen.

Grünes Bündnis bereit für Bürgerrat

Fast jede siebte Bürgerin, jeder siebte Bürger hat das Grüne Bündnis gewählt und hat deutlich mehr Stimmenanteile als die momentanen Bürgerratsparteien FDP, CVP und glp. Das Grüne Bündnis versteht das Ergebnis als Auftrag auch im Bürgerrat Verantwortung zu übernehmen.

Unsere VertreterInnen

  • Beatrice Alder
  • Claudius Gelzer
  • Pierre-Alain Niklaus
  • Stefan Rommerskirchen
  • Jürg Stöcklin